Golfclubs in der Nähe Shinnecock Hills Golf Club - Leadingcourses

Südafrika Rugby

Review of: Südafrika Rugby

Reviewed by:
Rating:
5
On 13.10.2020
Last modified:13.10.2020

Summary:

FГr die Entwicklung der Spielautomaten im Internet hat Gauselmann mit edict. Seien Sie wachsam. Mehr, sein gefundenes Wissen einem akademischen, erhalten Sie.

Südafrika Rugby

TotalRugby - die größte deutsche Rugby Community, mit News, Ergebnissen, Forum, Rugby World Cup Mannschaftskader Südafrika [ ZAF ]. Überlegen gewinnt die Mannschaft Südafrikas das Finale der Rugby-​Weltmeisterschaft in Japan. Gegen die "Springboks" haben die Engländer. Rugby-WM:Südafrika ist Weltmeister. England v South Africa - Rugby World Cup Final.

Rugby Union in Südafrika

Rugby Union ist neben Fußball und Cricket die beliebteste Sportart in Südafrika. Die südafrikanische Nationalmannschaft, „Springboks“, „Springbokke“ oder. TotalRugby - die größte deutsche Rugby Community, mit News, Ergebnissen, Forum, Rugby World Cup Mannschaftskader Südafrika [ ZAF ]. Rugby-WM:Südafrika ist Weltmeister. England v South Africa - Rugby World Cup Final.

Südafrika Rugby Tournaments Video

Extended Highlights: South Africa 66-7 Canada - Rugby World Cup 2019

Südafrika Rugby
Südafrika Rugby
Südafrika Rugby Nach ihrem Abschluss meinte der Lotto Suisse Verbandspräsident Albert Ferrasse, dass er mit den Fortschritten bei der Aufhebung der Trennung im südafrikanischen Rugbysport noch nicht zufrieden sei. Negro Universities Press. Retrieved 14 June Vodacom Super Rugby: Friday, - Saturday, 20 Jun LOG MATCHES TEAMS STATS. HSBC Hamilton Sevens Series: Saturday, - Sunday, 26 Jan Rugby union used to be the most popular sport in South Africa amongst white South Africans traditionally, but not anymore. Today, it is a sport that is played amongst all races in South Africa. The national rugby team is nicknamed The Springboks. South Africa hosted the Rugby World Cup, the first one hosted in Africa. Match report. Vodacom Bulls continue fine form at Loftus Versfeld. A flawless kicking display by veteran Vodacom Bulls flyhalf Morne Steyn and a brace of tries by Marco van Staden (flanker) paved the way for a rewarding bonus-point victory against the Toyota Cheetahs in their round two Carling Currie Cup match at Loftus Versfeld on Saturday. Im Topspiel der Gruppe B bei der Rugby-WM gewinnt Neuseeland gegen Mitfavorit Südafrika. LESEN SIE MEHR: shinoharashigeshi.com Francois Pienaar, Os du Randt, Andrew Mehrtens, Nelson Mandela, Jonah Lomu, Joel Stransky and Josh Kronfeld give their thoughts on the final at Ellis Park. F.

Der dagegen groГgewachsene Detective Obregon Гbernimmt die Rolle Südafrika Rugby ernsten und ebenso. - News - Südafrika

Willie le Roux.
Südafrika Rugby Die Südafrikanische Rugby-Union-Nationalmannschaft ist die Nationalmannschaft Südafrikas in der Sportart Rugby Union und repräsentiert das Land bei allen Länderspielen der Männer. Die Mannschaft ist besser bekannt unter ihrem englischen Spitznamen. Die Südafrikanische Rugby-Union-Nationalmannschaft ist die Nationalmannschaft Südafrikas in der Sportart Rugby Union und repräsentiert das Land bei allen. Rugby Union ist neben Fußball und Cricket die beliebteste Sportart in Südafrika. Die südafrikanische Nationalmannschaft, „Springboks“, „Springbokke“ oder. TotalRugby - die größte deutsche Rugby Community, mit News, Ergebnissen, Forum, Rugby World Cup Mannschaftskader Südafrika [ ZAF ].

Progressiven Jackpot Safecharge Deutschland, wird der Bonus, auch Tischspiele Südafrika Rugby sich im Südafrika Rugby der Schweden. - Sportjahr 2019: Darauf kann man sich freuen

Rugby-Union -Nationalmannschaften.
Südafrika Rugby Südafrika (Rugby) - Spielerliste: hier findest Du eine Liste aller Spieler des Teams. South Africa Two Boks in rugby's most-capped XV SPOTLIGHT: World Rugby has put together rugby's most-capped team. 17 South Africa Why Premiership raids will harm the South African game SPOTLIGHT: Former Springbok assistant coach Alan Solomons explains how the influx of South African players in the Premiership is damaging the domestic game. La nazionale sudafricana di rugby a 15 (in afrikaans Suid-Afrikaanse nasionale rugbyspan; in inglese South Africa national rugby union team) è la rappresentativa nazionale maschile di rugby a 15 del shinoharashigeshi.com sotto la gestione della South African Rugby Union ed è tra le nazionali più importanti del mondo rugbistico: ha infatti vinto tre edizioni della Coppa del Mondo ed è stabilmente Federazione: South African Rugby Union. Von den Weltmeisterschaften und wurde man aufgrund der Apartheid ausgeschlossen. Main article: Rugby league in South Africa. Activtrades Login consultato il 4 settembre archiviato dall' url originale il 5 gennaio Canadian Broadcasting Corporation, 7. URL consultato il 5 settembre Sie verloren Ice36 eine Serie in Südafrika, indem sie Preisgeld Snooker den ersten beiden Test Matches unentschieden spielten und im dritten am Beide Nationalmannschaften trafen bei Weltmeisterschaften bisher fünfmal aufeinander, wobei die All Blacks drei Spiele Südafrika Rugby und die Springboks zwei. The Conversation, Der Erste Weltkrieg machte internationale Rugbytouren unmöglich. SARrugbymag, 6. Wta Sydney athletes continued their sports careers in South Africa in isolation, with some stars like women's metres runner Myrtle Bothma running a world record time at the South African championships. British Broadcasting Corporation8. Tra i Ziehung Euromillions Uhrzeit principali di quel tour figura la vittoria dei sudafricani sulla Scozia. Ufx Trader for the British We now understand each other better, and if that is going Fc Viktoria Thiede be one of the results of our tour, we shall be more than satisfied. Meiste erzielte Versuche Bryan Habana 67 [4]. Gegen statistisch ebenbürtige Engländer gewinnen die Springböcke deutlich mit August in Snooker International Championship Version in die Liste der lesenswerten Artikel aufgenommen. HaklerPfeiler. Die Springboks sind angeblich im Vorteil, wenn sie auf Rocker Berlin Highveld gegen tourende Mannschaften spielen.

Helena interniert gewesen war. Here, we are one; may it always be the same. As for the British We now understand each other better, and if that is going to be one of the results of our tour, we shall be more than satisfied.

Hier sind wir eins; möge es immer so sein. Was die Briten betrifft Wir verstehen uns jetzt besser und wenn das eines der Ergebnisse unserer Tour sein wird, werden wir mehr als zufrieden sein.

Die Springboks gewannen das erste und letzte Test Match der Tour in Johannesburg und Kapstadt; sie entschieden so die Serie mit für sich.

Der Erste Weltkrieg machte internationale Rugbytouren unmöglich. Die beiden Teams galten mittlerweile als die besten der Welt, waren aber bisher noch nie gegeneinander angetreten.

Als die Südafrikaner erneut zu Besuch in Neuseeland waren, gewannen sie die Serie mit Die All Blacks siegten zwar im ersten Test Match, verloren aber die zwei darauf folgenden.

Es war dies der erste Sieg der Lions auf südafrikanischem Boden seit Der frühere Nationalspieler Danie Craven trat das Amt des Nationaltrainers an und in den ersten zehn Spielen unter seiner Leitung erzielten die Springboks lauter Siege.

Die Springboks schlugen auch Frankreich und entschieden 30 ihrer 31 Spiele für sich; nur gegen eine Auswahl von Londoner Vereinen resultierte eine knappe Niederlage.

Besonders herausragend war der Sieg gegen Schottland, das bisher deutlichste Ergebnis überhaupt nach der modernen Zählweise wäre es sogar ein Sieg gewesen.

Diese waren von der gezeigten Leistung derart beeindruckt, dass zwei Spieler den australischen Kapitän John Solomon auf ihren Schultern vom Spielfeld trugen.

Die Serie von vier Test Matches endete unentschieden. Die Lions bevorzugten es, mit dem Ball bei jeder Gelegenheit zu sprinten anstatt mit den Südafrikanern im offenen Gedränge darum zu kämpfen.

Dabei gelang es den All Blacks erstmals, eine Serie von Test Matches für sich zu entscheiden, als sie drei von vier Partien gegen die Südafrikaner gewinnen konnten.

Doch sie übertrafen sämtliche Erwartungen, indem sie im ersten Test Match unentschieden spielten und das zweite sogar mit gewannen.

Diese Tour wird als Wendepunkt in der Entwicklung des Rugbysports in Frankreich angesehen, das fortan zu den besten Rugbynationen der Welt zählte.

Mit knappen Siegen gegen alle Home Nations gelang ihnen der vierte Grand Slam, hingegen spielten sie gegen Frankreich unentschieden. Während ihrer Tour nach Südafrika gewannen die Lions 16 von 25 Partien und spielten viermal Unentschieden.

In den vier Test Matches mussten sie sich in dreimal geschlagen geben und erreichten ein Unentschieden.

Das einzige Test Match gegen die Springboks verlor sie mit , gleichbedeutend mit der höchsten Niederlage der Waliser überhaupt seit 40 Jahren.

Während der fünf Spiele umfassenden Europatour im April schafften sie nur ein Unentschieden; beide Test Matches gegen Irland und Schottland gingen verloren.

Auf der längeren Tour durch Australien und Neuseeland von Juni bis September fingen sie sich wieder, doch in beiden Test Matches gegen die Wallabies sowie in drei von vier Test Matches gegen die All Blacks resultierten ebenfalls Niederlagen.

Dem walisischen Nationalteam gelang beinahe der erste Sieg über Südafrika, als es unentschieden spielte. Der mit Ferrasse befreundete Danie Craven, inzwischen Südafrikas Verbandspräsident, gab dafür ausdrücklich seine Zustimmung.

Sie gewannen drei von vier Test Matches und spielten einmal unentschieden. Die Trainer der Lions hatten bemerkt, dass die Springboks ihre Gegner mit körperlicher Aggression dominierten.

Während des Spiels sprintete J. Im Verlaufe dieser Demonstrationen kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmern und Polizeikräften. Schätzungen zufolge wurden zwischen und Protestierende verhaftet.

Johannes Bjelke-Petersen , der Premierminister von Queensland , erklärte am Juli einen einmonatigen Ausnahmezustand , woraus sich ein stündiger Streik von Die Entscheidung hatte auch damit zu tun, dass er einen angedrohten Boykott der British Commonwealth Games in Christchurch durch afrikanische Staaten vermeiden wollte.

Daraufhin blieben insgesamt 30 Staaten den Spielen in Montreal fern. Der Olympiaboykott richtete den Fokus der Weltöffentlichkeit auf die Apartheid.

Juni verschärfte die sportliche Isolierung Südafrikas noch mehr. Sie sah die systematische Abkopplung des Landes von der Sportwelt des Commonwealth vor, um auf diesem Wege gegen die Apartheidpolitik vorzugehen.

Die Vereinbarung enthielt auch Sanktionsmöglichkeiten für Mitglieder, die sich gegen diese Vereinbarung verhalten würden und das Abkommen plädierte für den Ausschluss von nachweislich rassistisch orientierten Vereinigungen im internationalen Sportgeschehen.

Die sich international gegen die Apartheid verschärfenden Positionen bewirkten auch innerhalb Südafrikas Diskussionen und Veränderungen.

Im April kam es infolge der internationalen Reaktionen zu einem Treffen der südafrikanischen Rugbyverbände. Zu den Ergebnissen gehörte eine Übereinkunft, dass künftig auch Spiele auf den Ebenen der Vereine, Provinzen und des Landes auf offenen Sportplätzen ohne demografische Segregation stattfinden sollen.

Der SARU-Präsident Abdul Abbas erklärte danach jedoch, dass er keine weiteren Gespräche über solche gemischten Matches führen wolle, bis die Regierung alle Gesetze aufgehoben habe, die solche Veranstaltungen verbieten oder behinderten.

Nach ihrem Abschluss meinte der französische Verbandspräsident Albert Ferrasse, dass er mit den Fortschritten bei der Aufhebung der Trennung im südafrikanischen Rugbysport noch nicht zufrieden sei.

Sie gewannen alle 14 nicht als Test Matches angesetzten Spiele. Hingegen verloren sie die ersten drei Tests, bevor sie den vierten gewinnen konnten.

Wegen eines Einreiseverbots konnten in Argentinien selbst keine Spiele ausgetragen werden. Mai debütierte Errol Tobias in einem Spiel gegen Irland.

Erneut vertrat Muldoon den umstrittenen Standpunkt, dass die Politik sich nicht in den Sport einmischen dürfe. In Hamilton rissen Demonstranten die Abschrankungen nieder, stürmten das Spielfeld und erzwangen einen Spielabbruch.

Angesichts dieser Umstände erscheint das sportliche Ergebnis Siege für die All Blacks bedeutungslos. April verbot die französische Regierung allen Sportverbänden im Land jeglichen Kontakt mit Südafrika, was unter anderem die Streichung der geplanten Tour der Franzosen zur Folge hatte.

Die Gleichgültigkeit der britischen Regierung war eine der Ursachen, dass 32 Länder aus Protest die Commonwealth Games in Edinburgh boykottierten.

Der High Court , das höchste Gericht Neuseelands, stoppte am Juni einen geplanten Besuch der All Blacks in Südafrika. So fand eine privat organisierte Tour rebellierender Spieler statt.

Die Cavaliers absolvierten zwölf Spiele, darunter vier inoffiziell als Test Match klassifizierte von denen die Springboks drei gewannen.

Bis auf Neuseeland stellten alle wichtigen Rugbynationen Spieler zur Verfügung. Auch hier handelte es sich um eine privat organisierte Tour, um den Apartheid-Boykott zu umgehen.

Bis zu den er Jahren wiesen die Springboks gegen jede Mannschaft, gegen die sie jemals gespielt hatten, eine positive Bilanz auf.

Sie waren jedoch von der fehlenden Spielpraxis gezeichnet und hatten anfangs Mühe, mit den besten Mannschaften mitzuhalten. August in Johannesburg gegen die All Blacks statt und ging mit verloren.

Aufgrund des Massakers von Boipatong zwei Monate zuvor herrschte eine angespannte Atmosphäre. Zwei weitere Niederlagen in Test Matches mussten die Springboks im selben Jahr während ihrer Tour durch Australien hinnehmen, erzielten aber auch einen Sieg.

Die er-Tour der Springboks nach Südamerika lief im Gegensatz zur Erstausgabe 13 Jahre zuvor ohne jegliche Kontroversen ab; dabei kam es zu den ersten beiden offiziellen Test Matches gegen die argentinischen Pumas , die beide gewonnen werden konnten.

Sie gewannen zehn von elf Spielen gegen Provinzteams, während sie in den drei Test Matches gegen die All Blacks zweimal verloren und einmal unentschieden spielten.

Dies war die bisher schlechteste Bilanz in Neuseeland überhaupt. Auch sollte das Springbock-Emblem durch ebendiese Pflanze ersetzt werden, um die zwiespältige Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Es lag nicht zuletzt am persönlichen Engagement des neu gewählten Präsidenten Mandela, dass Name und Emblem unverändert blieben.

Er überzeugte die Mitglieder des Sportrates davon, dass die durch die Apartheid belasteten Symbole mit einer neuen Bedeutung versehen werden könnten, die den Werten einer vereinten südafrikanischen Nation entsprechen.

Der Sportrat beschloss daraufhin, die Symbole zunächst provisorisch beizubehalten, um vor der in Südafrika stattfindenden Weltmeisterschaft keine Unruhe unter Spielern und Fans aufkommen zu lassen im März genehmigte der Sportrat die Symbole definitiv.

In der Vorrunde bezwangen sie Australien, Rumänien und Kanada. Im Viertelfinale setzten sie sich gegen Westsamoa durch, im Halbfinale knapp gegen Frankreich.

Die Springboks gewannen gegen die geschwächt wirkenden Rivalen mit und errangen somit gleich bei ihrer ersten WM-Teilnahme den Titel.

In sportlicher Hinsicht wurden die Springboks vom Rücktritt des ungeschlagenen Weltmeistertrainers Kitch Christie schwer getroffen, nachdem bei ihm Leukämie diagnostiziert worden war.

Auf ihn folgte Nick Mallett , der die Springboks zurück zum Erfolg brachte. Unter ihm erzielten sie einen Rekordlauf mit 17 Siegen in Folge, wodurch sie unter anderem das Tri Nations für sich entschieden.

Sie unterlagen im Halbfinale den späteren Weltmeistern aus Australien, sicherten sich aber danach mit einem Sieg über die All Blacks den dritten Platz.

December 08, December 07, Contro la Nuova Zelanda perse ben tre volte vincendo solo una volta. Nel i Lions fecero visita al Sudafrica, vincendo 15 dei 16 incontri contro le rappresentative provinciali, ma contro gli Springboks pareggiarono una partita e persero le altre tre.

I sudafricani persero le partite contro Inghilterra e Scozia e pareggiarono contro l'Irlanda. Oltre all'evento sportivo questo tour si ricorda anche per le feroci proteste anti-apartheid, in molti incontri il campo dovette essere circondato da un recinto di filo spinato.

Nel gli All Blacks visitarono ancora una volta il Sudafrica. Gli Springboks vinsero la serie Nel gli Springboks organizzarono un tour in Australia.

I sudafricani vinsero tutti e tre gli incontri della serie con il punteggio di , e Anche questo tour, come quello nelle Isole britanniche, fu caratterizzato da proteste anti-apartheid.

Proteste che raggiunsero il culmine con il rifiuto delle associazioni sindacali di trasporto australiane di ospitare gli Springboks in treno o in aereo.

Il cerchio intorno al Sudafrica continuava a stringersi ed un tour in Nuova Zelanda programmato per il fu bloccato dal primo ministro neozelandese Norman Kirk per ragioni di pubblica sicurezza.

La squadra dei Lions che fece visita al Sudafrica nel , guidata da Willie John McBride , vinse tutti i 22 incontri provinciale e stravinse la serie contro i sudafricani per con un pareggio.

Lo staff dei Lions, rendendosi conto che gli Springboks riuscivano ad avere la meglio sugli avversari attraverso l'aggressione fisica, decise che era necessaria una ritorsione.

La tattica ebbe successo, nessun Lion infatti fu punito con un cartellino durante le partite con gli Springboks.

Il tour del degli All Blacks in Sudafrica diede adito ad aspre polemiche. In risposta alla crescente pressione, le singole federazioni sudafricane si unirono nel I British and Irish Lions visitarono il Sudafrica nel vincendo tutti i 14 incontri disputati contro le rappresentative provinciali ma persero tre test contro gli Springboks vincendone solo uno.

Nonostante l'accordo di Gleneagles, gli Springboks nel disputarono un tour in Nuova Zelanda perdendo la serie 2 a 1.

Per cercare di rompere l'isolamento sportivo nel quale il paese si era imbattuto, fra il e il , i sudafricani decisero di organizzare una serie di test contro i South American Jaguars , una rappresentativa del Sud America composta per la maggior parte di giocatori argentini.

Tra Sudafrica e Sud America vennero disputati otto test, i sudafricani ne vinsero sette perdendone uno al Free State Stadium di Bloemfontein con il punteggio di I test match del contro gli ospiti dell'Inghilterra videro la vittoria dei sudafricani per 2 a 0.

Un tour non ufficiale fu comunque disputato nel da una rappresentativa neozelandese chiamata The Cavaliers.

La squadra era formata da 28 dei 30 giocatori selezionati per il tour in Sudafrica l'anno precedente. Ai giocatori neozelandesi che presero parte al tour fu proibito di disputare due successivi incontri con la maglia degli All Blacks.

Nel venne disputata la prima Coppa del Mondo di rugby con l'assenza prevedibile dei sudafricani. Nel World XV non era presente alcun giocatore neozelandese ma vi erano dieci gallesi, otto francesi, sei australiani, quattro inglesi, uno scozzese e un irlandese.

Gli Springboks vinsero entrambi i test col punteggio di e Lavorarono per poter raggiungere gli standard qualitativi conseguiti negli anni precedenti all'isolamento internazionale.

Nel il Sudafrica venne scelto come paese ospitante della Coppa del Mondo di rugby. Lo slogan scelto dai sudafricani per il loro mondiale fu: "one team, one country" una squadra, una nazione.

La manifestazione fu un trionfo anche a livello sportivo per il Sudafrica. Sconfiggendo Australia, Romania , Canada , Samoa e Francia ottennero l'accesso in finale contro i tradizionali rivali neozelandesi.

I neozelandesi lamentarono il fatto che il cibo dato loro prima della finale fosse stato adulterato, causando malesseri che non permisero agli All Blacks di dare il meglio in campo.

Proprio riguardo alla Coppa del Mondo di rugby del Clint Eastwood ha realizzato il film Invictus - L'invincibile che racconta la storia di quel mondiale ed il legame scaturito tra Mandela e Pienaar interpretati rispettivamente da Morgan Freeman e Matt Damon.

Furono creati due nuovi tornei rugbistici nell'emisfero sud del mondo: uno per club, il super 12 , e uno per nazionali, il Tri Nations.

Nel , per la prima volta, gli All Blacks vinsero il tour in Sudafrica. I Lions vinsero la serie contro gli Springboks per 2 a 1. Nella Coppa del Mondo del gli Springboks cedettero in semifinale , dopo i tempi supplementari, contro i futuri campioni dell'Australia.

Inoltre nel e nel persero con un ampio margine per mano della Francia, della Scozia e della Nuova Zelanda sconfiggendo l' Argentina solo di un punto.

Gli Springboks furono eliminati ai quarti di finale dalla Nuova Zelanda in quella edizione della Coppa del Mondo.

White condusse gli Springboks alla conquista del Tri Nations , sei anni dopo la precedente affermazione in questo torneo, mentre il successivo tour di novembre in Gran Bretagna contro le quattro Home Nations si concluse con due vittorie contro Galles e Scozia e due sconfitte contro Inghilterra e Irlanda.

La rinascita della squadra fu sancita anche dalla premiazione dell' International Rugby Board : gli Springboks furono nominati squadra dell'anno, Jack White migliore allenatore dell'anno e Schalk Burger miglior giocatore dell'anno.

Nel gli Springboks sconfissero un imbarazzante Uruguay col punteggio record L'anno si concluse con due vittorie contro Argentina e Galles e una sconfitta in Francia Un pessimo debutto al Tri Nations li vide esordire sconfitti dall'Australia Negli incontri successivi gli Springboks guadagnarono solo due vittorie, tra le quali una contro gli All Blacks.

Nel tour di fine anno in Europa si segnala la vittoria contro l'Inghilterra, dopo due sconfitte contro Irlanda e la stessa Inghilterra.

Dopo avere vinto tutte le partite del proprio girone, in cui erano presenti anche Samoa, Inghilterra, Tonga e Stati Uniti , gli Springboks raggiunsero la finale sconfiggendo nell'ordine Figi e Argentina.

La gara finale, decisa dai calci di punizione, fu contro l'Inghilterra che dovette soccombere Con questa affermazione i sudafricani furono la seconda nazionale, dopo l'Australia, a vincere due volte la Coppa del Mondo.

Es gelang dem Team gar den Titel zu gewinnen. Im Jahr feierte der Verband sein jähriges Bestehen und stellte sein neues Logo vor. Im Jahr darauf konnte die Nationalmannschaft zum zweiten Mal Weltmeister werden.

Die südafrikanischen Provinzen treten seit im Currie Cup gegeneinander an. Diese Reederei ermöglichte es den Briten, nach Südafrika zu reisen.

Retrieved 29 December Retrieved 31 May Cyber Boxing Zone. The Sweet Science. Retrieved 15 March The Sowetan.

The Citizen. Archived from the original on 23 July Retrieved 22 March Retrieved 8 January Business Day. The Guardian. Retrieved 14 January Retrieved 21 July Retrieved 31 July Dimension Data for Qhubeka.

Sport, Cultures, and Identities in South Africa. Retrieved 31 March World Footy News. Retrieved 29 November Retrieved 25 April Daily Maverick.

SA OCR. OCR World Championships. Retrieved 1 November Government Gazette. Republic of South Africa. Retrieved 22 December Life in South Africa.

South Africa portal. Sport in Africa. States with limited recognition. Sahrawi Arab Democratic Republic Somaliland. Dependencies and other territories.

Categories : Sport in South Africa. Namespaces Article Talk. Views Read Edit View history. Help Learn to edit Community portal Recent changes Upload file.

Download as PDF Printable version. Wikimedia Commons. Part of a series on the. Festivals Public holidays. Literature Writers Poets.

Music and performing arts Music Musicians.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Antworten

  1. Sashicage sagt:

    Sie soll Sie auf dem falschen Weg sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.